Es liegt (tatsächlich) an uns! – Septemberbilanz

Mit meinem Blogeintrag „Es liegt an uns!“ zur Erzählung „Die Epidemie“ wollte ich meine persönliche Befindlichkeit bezüglich des Zusammenhangs zwischen unserem Konsumverhalten und den Auswirkungen auf die Umwelt ausdrücken. Das Verfassen dieses Beitrags hat mich dazu animiert, den September diesem Thema zu widmen. Konkret heißt das, in diesem zweiten Blog-Beitrag habe ich Twitter-Meldungen gesammelt, die […]

Es liegt an uns!

Normalerweise steht an dieser Stelle ein kurzer, einleitender Text zur Erzählung des Monats. Diesmal ist das anders, weil mir das Thema der Kurzgeschichte „Die Epidemie“ besonders wichtig ist. Bitte nicht missverstehen: Mir liegen meine Texte immer am Herzen und wenn ich allmonatlich eine Erzählung online stelle, ist das jedes Mal ein spannender Moment. Die Intention […]

Utopien braucht das Land!

Kommende Woche findet in Erlangen das Utopien-Fest 2017 statt! Fünf Tage Kreativität zum Ausscheren aus dem Alltag, um sich begeistern zu lassen, zuzuhören, Ideen zu sammeln und weiterzutragen. Initiator und Koordinator der Aktion ist das Theater Erlangen und das Programm ist unglaublich umfangreich. Es ist für jeden etwas dabei! Auch ich wurde zu einer Lesung in die Galerie […]

Noch schnell eine Wunschliste

Guten Morgen, ich kann nicht mehr schlafen, der Kater hat mich geweckt. Es ist der 24. Dezember, ein besonderer Tag. Ich dachte, ich schreibe noch ein paar Weihnachtsgrüße auf Facebook und dann schlaf ich noch eine Runde. Aber es geht nicht so einfach. Für Christen ist heute ein Tag zum Feiern – weiß jeder: Der […]

Mehr drinnen, als im Sack vom Nikolaus …

Die Geschichte des Monats Dezember habe ich bereits vor ein paar Wochen geschrieben und jetzt eben noch einmal durchgelesen. Prädikat: Zitatfähiges Material. Zum Beispiel tagespolitische Spitzen (mit Blick in den Süden Europas) wie „Euro? – Wird sich nie durchsetzen, das Spielgeld.“ oder aber auch das etwas konsumkritische Statement „Hirn aus, Marktwirtschaft an.“ Dabei ist es […]

Der Mai ist gekommen …

… und mit ihm die neue Erzählung des Monats. Länger ist sie, als jene im April. Aber der Mai bietet ja auch mehr Feiertage und damit mehr Zeit zum Lesen. Die Erzählung trägt den Titel „Der nächste Morgen“ und jene, die mich und meinen Stil kennen, mögen es vielleicht kaum glauben, aber es ist eine […]

The world is on SALE

Meine Leidenschaft bezüglich Fernsehen hält sich in bescheidenden Grenzen. Regelmäßig Tatort (samt Hashtag), manchmal Stermann und Grissemann. Und natürlich mit den Kindern mal einen Film oder eine Show. Aus meiner Sicht hätte der alte Röhrenfernseher noch einige Zeit seinen Zweck erfüllt, aber den Kindern war der peinlich geworden. Egal – ich will ja auf etwas Anderes […]

„Hauptsache: Billig!“

Bauchentscheidungen sind nicht immer ganz falsch. So wurde beispielsweise meine starke Verringerung an Zufuhr von Fleischwaren in meiner Magengrube beschlossen. Die Motivation? Mein globaler Fußabdruck und der simple Gedanke, es kann einfach nicht richtig sein, dreimal täglich Tierisches zu mir zu nehmen. Die Entscheidung gründete sich also auf geringer Datenbasis, war eher eine Gefühlssache, hauptsächlich ökologisch […]

Das Baguette hab ich auch schon geholt

An Heiligabend sitze ich jetzt also, nach dem Gang zum Bäcker, morgens bei meiner Tasse Kaffee und genieße die Ruhe und die Tatsache, dass wir heute keinen Stress mehr haben. Und mit jedem Schluck aus der Tasse werde ich irgendwie noch zufriedener. Und dankbarer. Beim Gedanken an meine Familie und die Liebe, die ich für sie empfinde, […]

Der Abdruck eines Dinos

Jeder sollte seinen Weltbesserungsvogel haben. Das Gefieder darf sich über die Jahre durchaus ändern, aber es schadet nicht, wenn jeder versucht, seinen Beitrag für eine bessere Zukunft zu leisten. Oder? Mein persönlicher Vogel ist der „globale Fußabdruck“. Ich weiß, ich nerve damit mein Umfeld ab und zu, auch wenn ich versuche, es nicht zu tun. […]